Literatur

Auf dieser Seite haben wir interessante und hilfreiche Literatur für Sie zusammengestellt.
Wählen Sie einfach eine Rubrik aus und klicken Sie anschließend auf "auswählen".

  • Besonders wichtig: Was Krebsbetroffene selbst zu sagen haben:
    Ein Elefant gab mir die Hand.
    Kreuz 1996
    Mavi Mohr
    Mit dem zupackenden Elan jugendlicher Empfindungskraft schildert eine 19-jährige Schülerin ihren Kampf mit der Leukämie, die in ihrem 13.Lj. auftrat. Unter den Bedingungen und Ansprüchen einer hochmodernen mechanisierten Medizin geraten einfache menschliche Bedürfnisse ins Hintertreffen. Das System scheint zu schleudern. Ein aufrührend direktes Buch, das von Ärzten, Pflegepersonal und Betroffenen gelesen werden sollte.
  • Besonders wichtig: Was Krebsbetroffene selbst zu sagen haben:
    Mut und Gnade.
    Scherz 1992
    Ken Wilber
    Ein "großes" Buch. Wilber, bedeutender Kulturphilosoph, beschreibt alle Ebenen und Stadien des gemeinsamen Leidens und schließlich das Sterben seiner Frau an einem Brustkrebs, der wenige Wochen nach ihrer Hochzeit entdeckt wurde.